Nachgeben um zu siegen

Was ist Jiu Jitsu?

Jiu Jitsu ist eine japanische waffenlose Selbstverteidigung. Ihren Ruf hat diese Kampfkunst aus der Zeit der Samurai, die sie für den unbewaffneten Kampf einsetzten. Im Laufe der Zeit entwickelten sich aus dem Jiu Jitsu weitere Kampfkünste wie Judo, Aikido oder das Brasilianische Jiu Jitsu.

Prinzip

Das Grundprinzip im Jiu Jitsu lautet "nachgeben um zu siegen". Es bedeutet, dass die Kraft des Angreifers gegen ihn selbst gerichtet wird. Dadurch kann auch ein vermeintlich (körperlich) Schwächerer die Kraft des Angreifers für sich nutzen. Der Angriff wird möglichst schnell und wirksam abgewehrt, der Angreifer Kontrolliert.

Was macht ihr im Training?

  • Fallschule (kontrolliertes fallen und abrollen)
  • Techniken zur Selbstverteidigung oder für den Wettkampf
  • Verhalten in Notwehrsituationen
  • Hebel-, Würge- und Transportgriffe
  • Würfe und Festhalter
  • Schlag- und Tritttechniken

Ist Jiu Jitsu für mich geeignet?

In der Sportakademie Oldenburg bieten wir ein breites Spektrum an von traditionellem Jiu Jitsu, moderner Wettkampf, bis hin zu spektakulären Flugscheren. Dabei spielt das Alter sowie die Konstitution (Körperbau, Gelenkigkeit) keine Rolle.